Polizei Düren

POL-DN: 06032707 Auto ging in Flammen auf

    Jülich (ots) - Am Samstagmorgen kam es zu einem Polizei- und Feuerwehreinsatz in einem Parkhaus an der Düsseldorfer Straße. Zwei Menschen, die Rauchgase eingeatmet hatten, mussten in einem Krankenhaus behandelt werden.

    Eine 70 Jahre alte Jülicherin bestieg nach den bisherigen Ermittlungen gegen 09.05 Uhr ihren auf dem ersten Parkdeck abgestellten Wagen und startete den Motor. Nachdem sie rückwärts aus der Parklücke ausgefahren war und den ersten Gang eingelegt hatte, ging der Motor aus. Kurz danach gab es einen lauten Knall und im Fahrzeug war gleichzeitig ein Brand ausgebrochen. Der Geschädigten gelang es, das nun unter Feuer- und Raucheinwirkung stehende Fahrzeug selbstständig zu verlassen.

    Die alarmierte Feuerwehr der Stadt Jülich konnte die Flammen unter Kontrolle bringen und löschen. Zuvor hatte der Parkhauswächter, ein 54-Jähriger aus Jülich, vergeblich versucht, das brennende Fahrzeug mit einem Feuerlöscher zu retten. Da dabei Rauchgas in seine Atemluft eingedrungen war, wurde er leicht verletzt.

    Bei dem Schadensfeuer wurden offenbar weitere Fahrzeuge beschädigt. Die Ermittlungen zur genauen Brandursache und zum Ausmaß des Schadens dauern derzeit an.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: