Polizei Düren

POL-DN: Wochenendpressebericht ( 24.03.2006 - 26.03.2006)

Düren (ots) - 06032601 Sachbeschädigungen an mehreren PKW Düren - Am Samstag, zwischen 02:00 Uhr und 02:15 Uhr, kam es in Düren, Gneisenaustraße zu Sachbeschädigungen an mehreren parkenden PKW. Zeugen beobachteten 2 jüngere Männer. Diese wurden im Rahmen der Fahndung angetroffen und der Wache zugeführt. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. 06032602 Verkehrsunfall mit einem Verletzten Düren - Am Sonntag, gegen 01.40 Uhr, traten zwei 13-jährige Kinder, für einen Radfahrer plötzlich und unerwartet, hinter einem am Fahrbahnrand geparkten LKW auf die Fahrbahn der Alten Jülicher Straße. Dies erkannte der Radfahrer zu spät. Er verhinderte durch eine Vollbremsung den Zusammenstoß, kam dadurch jedoch zu Fall und verletzte sich. Er wurde mit dem RTW zum Krankenhaus transportiert, wo er stationär verblieb. Die beiden Kinder wurden zu ihren Eltern gebracht. 06032603 Körperverletzung: Düren - Im Rahmen einer sogenannten ABI-Fete kam es am Samstagabend, gegen 23:40 Uhr, vor der Birkesdorfer Festhalle zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 24-jährigen Mann und einem 17-jährigen Jugendlichen. Bei dieser Auseinandersetzung schlug der 24-jährige dem 17-jährigen mit der Faust aufs Auge. Dieser wurde mit Verdacht auf Jochbeinbruch in ein Krankenhaus verbracht. 06032604 Gefährliche Körperverletzung: Hürtgenwald - Am Samstag, gegen 22.20 h, wurde ein 19-jähriger Mann während einer Dorfveranstaltung inVossenack von einem unbekannten Wurfgeschoss am Kopf getroffen und verletzt. Er wollte sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben. 06032605 Einbruch in ein Vereinsheim in Linnich-Rurdorf Linnich - UT hebelten in der Nacht von Freitag auf Samstag ein Gitter vor dem Fenster des Schiedsrichterraumes aus dem Mauerwerk und öffneten ein Doppelflügelfenster. Nach Einsteigen entwendeten sie einen PC, ein Mischpult und einen Verstärker. Von der Außenwand des Vereinsheimes stahlen sie zwei Lautsprecher. 06032606 Einbruch in Mehrfamilienhaus in Jülich-Lich-Steinstraß Jülich - Unbekannte/r Täter nutzten am Samstag die Abwesenheit der Wohnungsmieter aus und drangen durch Aufhebeln einer rückwärtig gelegenen Terrassentüre ins Haus. Hier wurde die gesamte Wohnung gezielt nach Bargeld und Wertsachen durchsucht. Es wurde ein geringer Bargeldbetrag, Schmuck und eine Münzsammlung entwendet. 06032607 Jugendlicher mit Amphetamin am Bahnhof Düren festgenommen Düren - Zwei Beamten der Bundespolizei fielen am Samstag Abend am Bahnhof Düren zwei Jugendliche auf, die sich in verdächtiger Art und Weise am Bahnhof aufhielten. Bei einer anschließenden Personenkontrolle des 20-jährigen Jungen aus Jülich und des 15-jährigen Mädchens aus Aldenhoven wurden bei dem Jungen 20 Gramm Amphetamin aufgefunden. Der Junge wurde vorläufig festgenommen und der Polizeiwache Düren zugeführt. Das Mädchen wurde an ihre Eltern übergeben. 06032608 Einbruch in Einfamilienhaus in Nideggen Nideggen - Während zweitägiger Abwesenheit des Hauseigentümers gelangten am Freitag unbekannte Täter nach Aufhebeln der Terrassentüre in ein Einfamilienhaus in Nideggen und entwendeten hier eine teure Armbanduhr, sowie einen geringen Bargeldbetrag. 06032609 Einbruch in ein Büro Düren - Das Büro des Jugendhilfezentrums Bonner Straße war in der Nacht von Donnerstag auf Freitag das Ziel von Einbrechern. Bislang unbekannte Täter hebelten ein Fenster des Büros auf und gelangten so in dessen Innenraum. Es wurden keine Gegenstände entwendet. 06032610 Tageswohnungseinbruch Düren - Nach Aufhebeln der Terrassentüre gelangten unbekannte Täter am Donnerstag Abend in ein Reihenhaus in Düren Niederau. Die Täter entwendeten Schmuck und Bargeld und konnten anschließend unerkannt entkommen. 06032611 Einbruch in Baucontainer Niederzier - In der Nacht von Freitag auf Samstag brachen unbekannte Täter in zwei Container auf einer Baustelle in Huchem-Stameln ein, nachdem sie die Vorhängeschlösser der Container mit einem Bolzenschneider geöffnet hatten. Ob aus den beiden Containern Gegenstände entwendet wurden, kann bislang nicht gesagt werden. 06032612 Brand in Mehrfamilienhaus in Düren Düren - Aus noch ungeklärter Ursache geriet am Freitag Nachmittag ein Kinderwagen, der im Hausflur eines Mehrfamilienhauses auf der Josef-Schregel-Straße abgestellt war, in Brand. Durch das Ruß und den Rauch des brennenden Kinderwagens wurde das Treppenhaus in Mitleidenschaft gezogen. Drei Hausbewohner wurden zur vorsorglichen Untersuchung in Dürener Krankenhäuser gebracht. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: