Polizei Düren

POL-DN: 06032303 Nach Körperverletzung festgenommen

    Düren (ots) - Wegen des Tatvorwurfs der gefährlichen Körperverletzung ermittelt die Polizei seit Mittwoch gegen einen 34 Jahre alten Beschuldigten aus dem Kreisgebiet. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass er bei einem Streit in der Innenstadt seinem Kontrahenten Stichverletzungen zugefügt hat.

    Gegen 12.00 Uhr hatte der Geschädigte, ein 45 Jahre alter Dürener, in einem Verbrauchermarkt an der Fritz-Erler-Straße zunächst nach einem Pflaster für seinen verletzten Finger gefragt. Als sich dann heraus stellte, dass der Mann auch blutende Verletzungen im Bauchbereich aufwies, riefen Unbeteiligte den Rettungsdienst hinzu. Ein RTW transportierte den 45-Jährigen zur weiteren stationären Behandlung von zwei nicht lebensbedrohlichen Stichverletzungen in ein Krankenhaus.

    Die ebenfalls hinzu gerufene Polizei nahm sofort die Ermittlungen zu diesem Sachverhalt auf. Nach den bisher vorliegenden Erkenntnissen kam es kurz vor 12.00 Uhr in der Nähe des Rudolf-Schock-Platzes zu einem Wortgefecht und einer sich anschließenden Schlägerei zwischen den beiden sich bekannten Männern. Im Verlauf der Auseinandersetzung soll dann der 34-Jährige auch ein Messer gegen seinen Widersacher eingesetzt haben, bevor er vom Ort des Geschehens flüchtete. Eine nach dem Beschuldigten ausgelöste Fahndung führte bereits am Nachmittag zur Festnahme des der Polizei bekannten Mannes.

    Die polizeilichen Ermittlungen dauern derzeit noch an. Es steht noch nicht fest, ob der Festgenommene auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter beim Amtsgericht Düren vorgeführt wird.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: