Polizei Düren

POL-DN: 06031611 Radfahrer nach Zusammenstoß geflüchtet

    Düren (ots) - Am Mittwochmittag stießen zwei sich auf einer Rampe entgegenkommende Fahrradfahrer zusammen. Ein noch nicht bekannter Unfallbeteiligter suchte unmittelbar nach dem Unfall das Weite, obwohl ein Zwölfjähriger bei der Kollision verletzt wurde.

    Gegen 12.20 Uhr befuhr der in Düren wohnhafte Geschädigte die nicht asphaltierte Verlängerung der Burgauer Allee, aus Fahrtrichtung Dechant-Bohnekamp-Straße kommend in Richtung Schloss Burgau. Beim Auffahren auf die Stresemannstraße nutzte der Zwölfjährige dann eine für ihn ansteigende Fahrradrampe, die neben einer Treppe angelegt ist. Während des Befahrens dieser Auffahrt ereignete sich jedoch ein Zusammenstoß mit einem jugendlichen Radfahrer, der dem Geschädigten mit hoher Geschwindigkeit entgegen kam. Der unbekannte Beteiligte stürzte, setzte sich dann aber wieder auf das Rad und entfernte sich, ohne weitere Angaben zu machen, von der Unfallstelle. Am nicht mehr fahrbereiten Fahrrad des Zwölfjährigen waren deutliche Sachschäden entstanden. Zudem klagte er über Schmerzen am Kopf. Gemeinsam mit seiner Mutter wollte er selbstständig einen Arzt aufsuchen.

    Das Alter des flüchtigen Radfahrers wird auf 17 Jahre geschätzt. Er hat eine schwarze Hautfarbe und "Rastalocken". Zur Unfallzeit war er bekleidet mit einer schwarz-grauen Tarnfleckhose und er führte ein altes, grün-türkisfarbenes Herrenrad mit sich.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 oder während der Bürodienstzeiten an das zuständige Verkehrskommissariat unter Telefon 0 24 21/949-560 erbeten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: