Polizei Düren

POL-DN: 06031303 Geschlagen und getreten

Jülich (ots) - Die Polizei fahndet nach zwei bislang noch nicht bekannten jüngeren Männern, die in der Nacht zum Sonntag zwei 20-Jährige durch Schläge und Tritte verletzt haben. Wie die beiden in Jülich und Niederzier wohnhaften Geschädigten am Sonntagnachmittag bei der Polizei anzeigten, waren sie gegen 02.30 Uhr auf der Bahnhofstraße zu Fuß unterwegs. In Höhe der Einmündung zur Dr.-Weyer-Straße seien sie dann von zwei ihnen nicht bekannten Männern von hinten angegriffen worden, teilten die beiden leicht Verletzten dem aufnehmenden Beamten mit. Bei diesem Angriff habe der Jülicher einen Faustschlag in das Gesicht erhalten und sei für einige Minuten bewusstlos geworden. Der Geschädigte aus Niederzier wurde auf den Boden gerissen und mehrfach von den beiden Unbekannten geschlagen und getreten. Dann seien die Täter in Richtung der Großen Rurstraße geflüchtet. Der Beschreibung nach handelt es sich bei einem Beschuldigten um einen etwa 18 Jahre alten und 180 cm großen Mann mit etwas untersetzter Figur. Er ist vermutlich Deutscher und war zur Tatzeit mit einer weiten Jeanshose, einem hellblauen Pullover und einer Kappe bekleidet. Das Alter des etwas größeren Mittäters wird auf 20 Jahre geschätzt. Er hat eine kräftige Statur, kurze schwarze Haare und ist der Erscheinung nach südländischer Herkunft. Er trug ebenfalls eine Jeans und dazu eine schwarze Lederjacke. Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 oder an die Polizeiinspektion Jülich unter Telefon 0 24 61/627-0 erbeten. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: