Polizei Düren

POL-DN: Pressebericht der Kreispolizeibehörde Düren vom 12.03.2006

    Düren (ots) - Betrunkener Fußgänger nach Unfall verletzt

    Jülich - Am Samstagabend, gegen 23.30 Uhr, befuhr ein 21-jähriger Mann aus Jülich die Große Rurstraße in Fahrtrichtung Aldenhoven. Plötzlich und unerwartet überquerte ein 22-jähriger Mann aus Titz die Fahrbahn. Der Pkw-Fahrer konnte sein Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig abbremsen und es kam zum Zusammenstoß. Dabei wurde der Fußgänger schwer verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen dem Krankenhaus Würselen zugeführt. Da der Fußgänger unter Alkoholeinwirkung stand wurde ihm im Krankenhaus noch eine Blutprobe entnommen. Am Pkw entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro.

    Einbrüche in ein Einfamilienhaus und eine Schule

    Aldenhoven/Jülich - Die Abwesenheit der Hausbewohner wurde in den Tagesstunden des Freitag ausgenutzt, um von der rückwärtigen Terrassenseite aus in ein Einfamilienhaus in Aldenhoven einzubrechen. Nach Aufbrechen der Terrassentür wurde das gesamte Wohnhaus gezielt nach Bargeld und Wertsachen durchsucht. Die Einbrecher fanden Schmuckstücke auf und nahmen diese mit.

    Unbekannte Täter drangen in der Nacht zu Samstag nach Einschlagen eines Fensters in die Jülicher Realschule ein. Im Gebäude wurde ein Fenster der Hausmeisterloge eingeschlagen. Ob auch Gegenstände  entwendet wurden, steht derzeit noch nicht fest.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349



Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: