Polizei Düren

POL-DN: 06020203 Loch in die Wand gestemmt

Düren (ots) - Zu zwei Einbrüchen in Büros kam es in der Nacht zum Mittwoch. Während die Täter an einem der Tatorte noch vor dem Abtransport der Beute möglicherweise gestört worden waren, wird der angerichtete Schaden in dem zweiten Gebäude mit etwa 3.500 Euro angegeben. Kurz vor 06.00 Uhr stellte eine Raumpflegerin den Einbruch in ein viergeschossiges Gebäude in der Kölnstraße fest. Der oder die bisher nicht bekannten Täter hatten eine Tür aufgebrochen und anschließend im Objekt mehrere weitere Türen aufgehebelt. Neben einer aufgefundenen Geldkassette wurde auch eine Paketklappe gewaltsam von ihnen aufgebrochen. In einem Büroraum stellten sie mehrere Gegenstände auf, die sie augenscheinlich entwenden wollten. Dies wurde jedoch aus unbekannten Gründen vereitelt. Gegen 06.00 Uhr wurde ein Einbruch in ein Bürogebäude mit angrenzender Werkstatt an der Distelrather Straße bemerkt. Die Täter waren durch ein Rolltor in das Gebäude gelangt. In einem Toilettenraum stemmten sie ein Loch in Wand, so dass sie den Ausstellungsraum der Firma und anschließend die Büroräume betreten konnten. Sie entwendeten ein Mobiltelefon mit Ladegerät, zwei Flachbildschirme, einen Schweißhelm sowie ein Schweißgerät. Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 oder während der Bürodienstzeiten an das zuständige Kriminalkommissariat unter Telefon 0 24 21/949-660 erbeten. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: