Polizei Düren

POL-DN: 05121608 Bus geriet auf die Gegenfahrbahn

    Jülich (ots) - Bei einem Verkehrsunfall im Stadtteil Welldorf stießen am Donnerstagvormittag ein Linienbus und ein Pkw frontal zusammen. Glücklicherweise wurden bei dem Zusammenprall keine Menschen verletzt.

    Kurz vor 11.00 Uhr lenkte der 38 Jahre alte Fahrer den mit zehn Fahrgästen besetzten Bus beim Abbiegen von der Straße "Fuchsend" nach links auf die Schmiedstraße. Dort geriet er auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs und stieß mit einem auf der Schmiedstraße entgegenkommenden Wagen einer 38-jährigen Frau aus Jülich zusammen. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro. Die den Unfall aufnehmenden Polizeibeamten stellten bei dem Busfahrer einen augenscheinlich erschöpften körperlichen Zustand fest. Der 38-Jährige räumte selbst ein, dass er möglicherweise kurz eingeschlafen sei, so dass es zum Unfall kommen konnte. Eine Kontrolle der vom Fahrer geführten Schaublätter für die laufende Kalenderwoche ergab zudem, dass er an allen Tagen die zulässige Lenkzeit überschritten hatte.

    Jetzt muss in einem gesonderten Ermittlungsverfahren geklärt werden, ob der in Düren wohnhafte Busfahrer aufgrund seines körperlichen Zustandes überhaupt in der Lage war, sicher am Verkehr teil nehmen zu können. Ihm wurde vor Ort die Weiterfahrt untersagt. Die Ermittlungen dauern an.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: