Polizei Düren

POL-DN: 05120505 Tresore bevorzugt

Jülich (ots) - Bei Einbrüchen in eine Linnicher Filiale der Sparkasse Düren und einen Landmaschinenbetrieb in Titz-Ameln hatten die derzeit noch nicht bekannten Täter jeweils auch Tresore im Visier. Bereits in der Nacht von Donnerstag auf Freitag gelangten Einbrecher durch ein von ihnen gewaltsam geöffnetes Fenster in den Schalterraum des Geldinstituts in der Rurstraße. Hier wurden die Frontbleche eines SB-Terminals und eines automatischen Kassentresors aufgehebelt. Entwendet wurde daraus jedoch nichts. Der oder die Täter begaben sich dann auch in den Kassenraum. Dort wurde ein Tresor zur Aufbewahrung von Münzgeld aufgebrochen und der darin enthaltene Geldbetrag entwendet. Schwer zu tragen hatten Unbekannte nach einem Diebstahl aus einem Landmaschinenbetrieb in der Dürener Straße. Ein Zeuge hatte am Sonntagmorgen zunächst den Inhaber auf den beschädigten Außenzaun des Betriebs aufmerksam gemacht. Nachdem der Geschädigte daraufhin den Einbruch in sein Geschäft festgestellt hatte, wurde die Polizei hinzu gezogen. In der Nacht zum Sonntag waren die Täter durch ein Obergeschossfenster in die Firmenhalle eingedrungen. Mit einem in dem Betrieb vorhandenen Hubwagen transportierten sie dann einen etwa 300 Kilogramm schweren Tresor durch die Werkstatthalle auf das Außengelände. Anschließend zogen sie unter Verwendung weiterer Hilfsmittel ihr schwergewichtiges Diebesgut über einen Acker und einen Verbindungsweg bis hin zum Amelner Friedhof, wo später der Hubwagen aufgefunden wurde. Es ist davon auszugehen, dass die Täter den Safe, in dem sich neben Bargeld auch wichtige Geschäftsunterlagen befunden haben, von dort aus mit einem Fahrzeug abtransportierten. Die Polizei hat an beiden Tatorten umfangreiche Maßnahmen zur Spurensuche und Spurensicherung eingeleitet. Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 oder an die Polizeiinspektion Jülich unter Telefon 0 24 61/627-0 erbeten. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: