Polizei Düren

POL-DN: 05111505 Mit frisiertem Mofa in Unfall verwickelt

    Düren (ots) - Nach einen Verkehrsunfall, der sich am Dienstagnachmittag ereignete, weist die Polizei erneut auf die Gefahren hin, die sich durch das widerrechtliche Umbauen von Mofas zu deren Leistungssteigerung ergeben. Ein 18-Jähriger wurde dadurch verletzt und musste mit einem RTW zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

    Der Rollerfahrer aus Düren befuhr gegen 15.45 Uhr die Straße "Grüngürtel" in Fahrtrichtung Scharnhorststraße. Als er vor der Kreuzung mit der Goebenstraße einen Bus erblickte, der von einem 43 Jahre alten Mann aus Düren gesteuert wurde, bremste er sein Zweirad ab und kam zu Fall. Auf der regennassen Fahrbahn rutschte er anschließend gegen den Bus und zog sich dabei Arm- und Beinverletzungen zu.

    Bei der Unfallaufnahme stellten die eingesetzten Polizeibeamten fest, dass bereits mehr als 17 Meter vor dem Kollisionspunkt mit dem Bus erste Kratz- und Schleifspuren des Mofas auf der Fahrbahn erkennbar waren. Mit diesem Sachverhalt konfrontiert, räumte der Verletzte bei seiner Befragung ein, dass er nicht zulässige Veränderungen an seinem Fahrzeug vorgenommen hatte. Er sei mit einer Geschwindigkeit von etwa 40 km/h unterwegs gewesen, bevor er sein Fahrzeug abgebremst habe.

    Der Roller und die dazu gehörige Betriebserlaubnis wurden zur weiteren Beweissicherung sichergestellt. Der durch den Zusammenstoß entstandene Sachschaden wird auf etwa 1.600 Euro geschätzt.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: