Polizei Düren

POL-DN: 05103107 Radfahrer bei Verkehrsunfällen verletzt

Düren (ots) - Bei drei Verkehrsunfällen in Düren und Kreuzau zogen sich am Sonntag insgesamt drei Fahrradfahrer Verletzungen zu. Der jeweils bei den Unfällen entstandene Sachschaden ist gering. Kurz nach 12.00 Uhr befuhr eine 72 Jahre alte Frau aus Düren mit ihrem Rad den Rurufer-Radweg aus Richtung Winden kommend in Fahrtrichtung Düren. In Kreuzau wollte die Frau dann den Ruruferweg verlassen und nach links auf die Straße "Im Dröhl" abbiegen. Dabei übersah sie einen 46-jährigen Fahrradfahrer aus Kreuzau, der gleichzeitig die Straße "Im Dröhl" in Fahrtrichtung Bahnhofstraße befuhr. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei die 72-Jährige zu Boden stürzte. Die Frau musste aufgrund der erlittenen Verletzungen durch eine RTW-Besatzung an der Unfallstelle behandelt und anschließend zur stationären Aufnahme in ein Krankenhaus transportiert werden. Noch unklar ist, aus welchen Gründen ein 56 Jahre alter Rennradfahrer aus Mönchengladbach gegen 12.50 Uhr auf der B 56 zwischen Birkesdorf und Düren zu Fall kam. Der Mann hatte verbotswidrig das als Kraftfahrstraße für Radfahrer nicht frei gegebene Teilstück der Bundesstraße in Richtung Düren befahren und war offenbar ohne Fremdeinwirkung gestürzt. Der kurzzeitig bewusstlose Mann hatte eine Kopfverletzung erlitten und konnte selbst noch keine Angaben zum Geschehen machen. Zur stationären Behandlung und Untersuchung hinsichtlich der Unfallursache wurde er durch einen RTW in eine nahe gelegenes Krankenhaus verbracht. Gegen 18.00 Uhr war eine 35-jährige Fahrradfahrerin aus Düren auf der Josef-Schregel-Straße zu Fall gekommen, nachdem ein 42 Jahre alter Dürener die Fahrertür seines unmittelbar zuvor am Fahrbahnrand geparkten Pkw geöffnet hatte. Nach dem Zusammenstoß, bei dem ein Sachschaden in Höhe von etwa 800 Euro am Auto entstanden war, setzte sich die Frau wieder auf das Rad und verließ die Unfallstelle. Erst zu Hause bemerkte sie Schmerzen im Arm und suchte selbstständig ein Krankenhaus zur ambulanten Behandlung auf. Zuvor meldete die Verletzte den Unfall telefonisch bei der Polizei. Dort war der beteiligte Autofahrer jedoch bereits erschienen, nachdem er die Beschädigung an der Autotür festgestellt hatte. Die Ermittlungen dauern an. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: