Polizei Düren

POL-DN: 05100705 Wieder Raser in der Eifel gestoppt

    Düren (ots) - Das schöne Frühherbstwetter verleitet offenbar immer noch einige Verkehrsteilnehmer dazu, die Straßen in der Eifel zu rasant und ohne Beachtung der Geschwindigkeitsbeschränkungen zu benutzen. Der Verkehrsdienst der Polizeiinspektion Düren protokollierte auch am Donnerstag wieder einige gravierende Verkehrsverstöße.

    Zur Reduzierung der Motorradunfälle überwachten die Polizeibeamten in der Zeit zwischen 15.00 Uhr und 18.30 Uhr im Bereich der Gemeinde Hürtgenwald an mehreren Stellen die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit. Zunächst wurden auf der B 399 bei Vossenack in einer 70 km/h-Zone zehn Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt, wovon in einem Fall ein Bußgeldverfahren eingeleitet werden musste. Zu weiteren 14 geahndeten Übertretungen kam es auf der L 24 bei Raffelsbrand. Hier sind insbesondere ein 44 Jahre alter Pkw-Fahrer aus Stolberg und ein 47-jähriger Motorradfahrer aus Aachen zu erwähnen, die die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h um mehr als doppelte mit ihrem Fahrzeugen überschritten. Sie müssen mit Fahrverboten sowie Bußgeldern rechnen.

    Die Polizei wird auch weiterhin mit ihren Laser- und Radarmessgeräten auf den Straßen in der Dürener Rureifel präsent sein.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: