Polizei Düren

POL-DN: 05092704 Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz

Düren (ots) - Am Montag gelang es der Polizeiinspektion Düren, bei mehreren Personen jeweils kleine Mengen Rauschgift sicherzustellen. Gegen alle Tatverdächtigen wurden anschließend Ermittlungsverfahren eingeleitet. Bei einem Streifengang durch den Holzbendenpark trafen die Beamten des Einsatztrupps gegen 19.55 Uhr an einer Parkbank auf eine Personengruppe, die aus mehreren Jugendlichen und Heranwachsenden bestand. Zu Beginn einer Überprüfung der Personen bekamen sie mit, dass ein 20-Jähriger aus Düren sich von einem Tütchen trennen wollte, indem er es unbemerkt auf den Boden fallen ließ. Als sie den jungen Mann daraufhin genauer kontrollierten, fanden sie bei ihm zwei weitere kleine Plastikbehältnisse, in denen sich Marihuana befand. Ein ebenfalls dort angetroffener 18-Jähriger wird in Kürze eine Vorladung zu einer polizeilichen Vernehmung erhalten. Er war auch im Besitz von Marihuana. Das Rauschgift fanden die Beamten in seiner Geldbörse in einem Minigripptütchen. Am späten Montagabend, gegen 23.45 Uhr, wurde in einem scheinbar herrenlosen Rucksack, der im Steinweg in der Ortschaft Merzenich aufgefunden wurde, weiteres Rauschgift entdeckt. Neben dem Ausweis eines 17-Jährigen aus Kreuzau wurde darin ein Beutelchen aufgefunden, in dem sich weißes Pulver befand. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: