Polizei Düren

POL-DN: 05080205 Radfahrer musste nach Unfall zur Blutentnahme

    Düren (ots) - Düren - Am Montagmittag stießen ein Radfahrer und ein Fahrer eines Kleinkraftrades zusammen. Beide Fahrzeugführer wurden dabei verletzt. Der Nichtmotorisierte stand unter Alkoholeinfluss.

    Gegen 12.30 Uhr befuhr der 55-jährige Fahrradfahrer aus Düren die Neue Jülicher Straße aus Richtung Josef-Schregel-Straße kommend in Fahrtrichtung Veldener Straße. Dabei benutzte er den Fahrradschutzstreifen am rechten Fahrbahnrand. Zur gleichen Zeit befuhr ein 47 Jahre alter Dürener mit seinem Kleinkraftrad die Neue Jülicher Straße in gleicher Fahrtrichtung hinter dem Radfahrer. Als der 55-Jährige dann in Höhe des Nordparks ohne Vorankündigung nach links über die Fahrbahn wechseln wollte, kam es zum Zusammenstoß mit dem überholenden Kradfahrer. Beide Zweiradfahrer stürzten zu Boden und zogen sich dabei Verletzungen zu. Die Beteiligten wurden nach notärztlicher Erstversorgung an der Unfallstelle durch RTW in umliegende Krankenhäuser transportiert. Während bei dem leichter verletzten Radfahrer eine ambulante Behandlung erforderlich war, musste der 47-Jährige zur stationären Behandlung verbleiben.

    Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die eingesetzten Beamten bei dem 55-Jährigen deutlichen Alkoholgeruch fest. Da er nicht in der Lage war einen angebotenen Alcotest durchzuführen, wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. An den unfallbeteiligten Fahrzeugen entstand nur geringer Sachschaden.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: