Polizei Düren

POL-DN: 05072708 13-Jähriger fuhr mit quietschenden Reifen

    Düren (ots) - Düren - Am Dienstagnachmittag wurden Polizeibeamte Zeugen einer deutlich misslungenen Fahrstunde. Ein 19-Jähriger aus Düren hatte seinen kleinen Bruder an das Steuer eines Pkw gelassen.

    Kurz nach 17.00 Uhr nahm die Besatzung eines Funkstreifenwagens der Polizeiinspektion Düren auf der Nippesstrasse vor der "Arena Kreis Düren" einen Einsatz wahr. Währenddessen wurden die Beamten aus dem nur wenige Meter entfernt liegenden Bereich des öffentlichen Parkplatzes an der Nippesstrasse auf quietschende Reifen und das "Abwürgen" eines Motors aufmerksam. Als die Polizisten daraufhin zu dem Parkplatz fuhren, sahen sie, wie ein Pkw aus einer Parklücke gesetzt und gleich darauf wieder "abgewürgt" wurde. Bei der Kontrolle des Fahrzeugführers wurde dann festgestellt, dass am Steuer des Pkw ein erst 13 Jahre alter Junge aus Düren saß. Wie er und sein als Beifahrer mitfahrender Bruder dann erklärten, habe man einen Fahrversuch unternommen.

    Die Fortsetzung der verbotswidrigen Fahrstunde wurde durch die Polizei untersagt. Gegen den 13-Jährigen und seinen älteren Bruder, der im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und sich den Pkw vom Onkel ausgeliehen hatte, wurde ein Strafverfahren eingeleitet.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: