Polizei Düren

POL-DN: 05062810 Verkehrsunfall mit Trunkenheit

    Düren (ots) - Düren - Am frühen Dienstagmorgen verursachte ein 23-jähriger Autofahrer aus Düren einen Unfall, bei dem glücklicherweise nur Sachschaden entstand und auch kein weiterer Beteiligter geschädigt wurde. Der Fahrer stand unter Alkoholeinwirkung.

    Kurz nach 03.00 Uhr meldete ein Verkehrsteilnehmer der Polizei einen Unfall auf der Kreisstraße 34 zwischen den Ortslagen Langerwehe und Frenz. Als die Polizei wenig später eintraf, stellte sie an der angegebenen Örtlichkeit einen im Straßengraben liegenden stark beschädigten Pkw fest. Der 23-jährige Fahrer und ein 21 Jahre alte Mitfahrer waren dem Wagen unverletzt entstiegen. Wie der 23-Jährige der Polizei gegenüber mitteilte, hatte er gegen 02.30 Uhr die K 34 von Langerwehe in Richtung Frenz befahren. Ausgangs einer langgezogenen Linkskurve war er dann mit dem Fahrzeug ins Schleudern gekommen und in den Straßengraben gerutscht. Dort wurde der Pkw durch die Wucht des Aufpralls gedreht und rutschte etwa weitere 20 Meter durch den Graben, bis er zum Stillstand kam. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass die Atemluft des 23-Jährigen stark nach Alkohol roch. Ein bei ihm durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 0,73 mg/l AAK.

    Dem alkoholisierten Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Der an seinem Pkw entstandene Sachschaden wird auf etwa 9.000 Euro geschätzt.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: