Polizei Düren

POL-DN: 05062112 Raubvogel brachte Kradfahrer ins Schleudern

    Düren (ots) - Titz - Bei einem Verkehrsunfall, der sich am frühen Dienstagmorgen auf der B 55 ereignete, wurde ein 38 Jahre alter Mann aus Alsdorf schwer verletzt. Der an der Unfallstelle eingesetzte Notarzt diagnostizierte bei ihm die Fraktur eines Armes.

    Der Alsdorfer befuhr gegen 05.45 Uhr mit seinem Motorrad die Bundesstraße 55 in Richtung Jülich. Als er in Höhe der Gemeinde Titz war, flog ein Vogel gegen seinen Motorradhelm. Dadurch verlor er die Kontrolle über sein Krad und geriet ins Schleudern. Schließlich kam er nach links von der Fahrbahn ab. Bevor er auf der rechten Seite liegen blieb, fuhr er gegen die Böschung und das dort vorhandene Strauchwerk. An der Unfallstelle fanden die alarmierten Polizeibeamten Körperteile eines verendeten Raubvogels. Etwa 150 Meter vor der Unfallstelle lagen weitere Reste des Vogels mitten auf der Fahrbahn.

    Das Motorrad wies nach dem Verkehrsunfall insbesondere auf der linken Fahrzeugseite größere Schäden auf. Die Höhe des Gesamtschadens beträgt mehr als 9.000 Euro.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: