Polizei Düren

POL-DN: Pressemitteilung des LR Düren

    Düren (ots) - Tödlicher Verkehrsunfall nach versuchter Freiheitsentziehung

    Am 13.06.2005, gegen 15:15 Uhr, versuchte ein Mann, im Bereich des Modellflugplatzes in 52428 Jülich-Merzenhausen, einen 13-jährigen Jungen in seinen Pkw zu zerren. Er hatte das Opfer mit Handfesseln gefesselt und bei der Gewaltanwendung verletzt. Bei Eintreffen der hinzugerufenen Polizei befand sich der Täter nicht mehr vor Ort. Das Opfer wurde mit dem RTW dem Krankenhaus Jülich zugeführt. Es stand unter Schock und konnte lediglich angeben, dass es sich bei dem Täter um einen Bekannten handele. Die Fahndung nach einem 24-jährigen Tatverdächtigen aus Linnich und weitere Ermittlungen wurden sofort eingeleitet. Der Tatverdächtige hatte im Anschluss an die Tat über Handy mehreren Bekannten gegenüber Selbstmordabsicht bekundet. Der Versuch einer Kontaktaufnahme über Handy wurde von ihm abgebrochen. Die überörtliche Suche nach dem Fahrzeug verlief erfolglos.

    Gegen 17:15 Uhr ereignete sich auf der BAB A 1 im Bereich 42929 Wermelskirchen ein Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang. Der Gesuchte war mit dem Pkw entgegen der Richtungsfahrbahn gefahren und mit einem entgegenkommenden Lkw zusammengestoßen. Hierbei erlitt er tödliche Verletzungen.

    Die Ermittlungen der Polizei in Düren zu Tathergang und Motiv dauern an.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: