Polizei Düren

POL-DN: 0506091 Polizeifahndung führte zur Festnahme von drei Männern

    Düren (ots) - Düren - Am Mittwochnachmittag kam es in der Nähe der Ortschaft Stock- heim zu einem Raubdelikt (s. Pressemeldung vom 08.06.2005). Der Polizei ist es gelungen, bei der sofort eingeleiteten Fahndung alle an der Tat beteilig-ten Personen zu stellen. Drei Männer im Alter von 24, 31 und 39 werden heute dem Amtsgericht Düren vorgeführt. Die Staatsanwaltschaft Aachen hat gegen sie Haftbefehle beantragt.

    Durch die Aufmerksamkeit von Zeugen wurde die Polizei gegen 16.05 Uhr von einen Überfall auf einen 49 Jahre alten Mann mit russischer Staatsangehörigkeit informiert, der sich auf einem kleinen Waldparkplatz an der L 327 gegenüber der Einmündung mit der Andreasstraße ereignete. Bereits wenige Minuten später trafen die eingesetzten Polizeibeamten dort neben dem verletzten Geschädigten auch ein 39-Jährigen aus Hilden sowie einen Pkw mit einer Zulassungsnummer des Kreises Mettmann an. Gleichzeitig erhielt die Polizei aber auch die Nachricht, dass ein Pkw mit Dürener Kennzeichen vom Tatort geflohen war.

    Im Rahmen der Fahndung nach dem flüchtigen Fahrzeug, einem dunklen BMW, wurde schnell bekannt, dass zwei Personen das Auto in der Nähe der Ortschaft Berzbuir im Bereich der Kreuzung K 27/K 29 verlassen hatten. Die bereits nach kurzer Zeit dort eintreffenden Fahndungskräfte konnten in ei-nem dortigen Gebüsch und in einem angrenzenden Feld zwei 31 und 39 Jah-re alte Männer mit litauischer Nationalität festnehmen. Beide haben in der Bundesrepublik Deutschland keinen festen Wohnsitz. In der Kleidung eines der Verdächtigen wurde ein vierstelliger Bargeldbetrag aufgefunden und si-chergestellt, um den der Geschädigte offenbar zuvor beraubt worden war. Die weitere Fahndung führte schließlich gegen 16.45 Uhr zu der vorläufigen Festnahme des dritten Täters. Er konnte von zwei Streifenwagenbesatzungen der Stolberger Polizei im Lehmkaulweg in dem von ihm benutzten Wagen dingfest gemacht werden. Es handelt sich um einen 24 Jahre alten Usbeken, der in Eschweiler wohnhaft ist.

    Der Geschädigte wurde mit einem RTW in ein Krankenhaus eingeliefert. Am heutigen Tag kann er dort aus der stationären Behandlung wieder entlas-sen werden.

    Nach den bisherigen Ermittlungsstand war der 49-Jährige in die Bundesre-publik eingereist, um einen Autokauf zu tätigen. Dazu war er offenbar auch am Mittwoch mit dem Mann aus Hilden zu dem beschriebenen Parkplatz an der L 327 gefahren. Hier wurde er von den drei tatverdächtigen Männer mit Schlägen angegriffen und überwältigt. Anschließend raubten sie Geld aus seiner Kleidung.

    Die Ermittlungen dauern an.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: