Polizei Düren

POL-DN: 0506081 DNA-Spuren überführten zwei Einbrecher

    Düren (ots) - Düren - In den letzten Tagen konnten zwei jetzt 24 und 32 Jahre alte Männer als Tatverdächtige für einen Einbruch in eine Metzgerei und für den Aufbruch eines Pkw identifiziert werden. Sie hatten jeweils am Tatort molekulargenetische Spuren hinterlassen.

    Am 13. März 2004 verübte ein zunächst unbekannter Täter einen Einbruch in eine Metzgerei in der Nordstraße im Stadtteil Birkesdorf. Ihm gelang es, aus einem Tresor Bargeld zu entwenden. Ein am Tatort zurück gelassener Handschuh führte nun zur Aufklärung der Straftat. Der zur Tatzeit 23-Jährige konnte durch die Auswertung der DNA-Spuren als Täter überführt werden. Er befindet sich derzeit wegen anderer begangener Eigentumsdelikte in der Justizvollzugsanstalt Hagen.

    Am 5. Oktober 2004 kam es in der Nippesstrasse in Düren zu dem gewaltsamen Aufbruch eines Personenwagens. Der bis jetzt unbekannt gebliebene Täter schlug eine Scheibe am Fahrzeug ein und baute das Autoradio aus. Außerdem hinterließ er am Tatort eine Blutspur. Auch die Auswertung dieser Spur führte zum Erfolg. Der damals 31-jährige Beschuldigte wurde zwischenzeitlich wegen gleichgelagerter Fahrzeugdelikte zu einer zehnmonatigen Freiheitsstrafe verurteilt. Sein Aufenthaltsort ist zurzeit die Justizvollzugsanstalt in Aachen.

    Die Ermittlungen wurden in beiden Fällen wieder aufgenommen.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349



Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: