FW-MG: LKW-Unfall

Mönchengladbach, 17.10.2017, 06:50 Uhr, BAB 61, FR Koblenz (ots) - Alarmiert waren die Kräfte der Feuer- und ...

Polizei Düren

POL-DN: 0506036 Mit Alkohol und Drogen unterwegs

    Düren (ots) - Jülich - In der Nacht zu Freitag stellte die Polizei kurz vor und nach Mitternacht mehrere Delikte fest, bei denen Alkohol und Betäubungsmittel eine Rolle spielten.

    Gegen 23.55 Uhr wurde in Jülich auf der Turmstraße im Rahmen einer Fahrzeugkontrolle ein 28-Jähriger aus Düren als Beifahrer in einem Pkw angetroffen. Da sich aufgrund äußerlicher Anzeichen Hinweise darauf ergaben, dass der Mann unter Drogeneinfluss stand, wurde er entsprechend befragt. Unumwunden gab der 28-Jährige dies zu und händigte den Beamten unaufgefordert eine Dose mit berauschendem Inhalt aus. Darin enthalten waren ein Tütchen mit Marihuana und eine Kleinmenge Amphetamin.

    Nur wenig später, gegen 00.10 Uhr, wurde in Inden auf der Bergstraße ein 21-jähriger Autofahrer aus Düren überprüft. Der Fahrer teilte den Polizisten mit, dass er seinen letzten Joint zwar vor wenigen Tagen geraucht habe, derzeit aber nicht unter dem Einfluss von Rauschmitteln stehe. Dies wurde durch einen Drogenschnelltest auch bestätigt, denn der verlief negativ. Allerdings tauchte bei der Durchsuchung des Fahrzeugs unter einer Fußmatte ein Tütchen mit Marihuana auf. Der 21-Jährige gab dazu an, dass er dieses dort vergessen habe.

    Gegen 00.30 Uhr fiel einer Streifenwagenbesatzung der 42 Jahre alte Fahrer eines Mofas auf, weil der Dürener die Straße Rurbenden in Huchem-Stammeln in Schlangenlinien befuhr. Nachdem der Mann angehalten worden war, bemerkten die Beamten starken Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrers. Ein durchgeführter Atemalkoholtest erbrachte dann auch den Wert von 1,94 Promille AAK. Bei dem 42-Jährigen wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

    Gegen alle Beschuldigten wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: