Polizei Düren

POL-DN: 0506026 In den Gegenverkehr gedrückt

    Düren (ots) - Jülich - Zwei leicht verletzte Autofahrerinnen, drei beschädigte Pkw und ein geschätzter Sachschaden von etwa 19.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagmorgen auf der Linnicher Straße ereignet hat. Die verletzten Frauen wurden mit einem RTW in ein Krankenhaus gebracht.

    Eine 34 Jahre alte Frau aus Würselen befuhr gegen 08.20 Uhr mit ihrem Pkw die Linnicher Straße in Fahrtrichtung stadtauswärts. Als sie mit dem Wagen nach links auf einen Parkplatz vor einem Haus abbiegen wollte und deswegen ihre Fahrt verlangsamte, den Blinker gesetzt hatte und schließlich stehen blieb, um den Gegenverkehr passieren zu lassen, stieß eine gleichaltrige Frau, die in Jülich wohnt und mit ihrem Auto hinter der Würselenerin fuhr, gegen deren Fahrzeug. Dadurch wurde der haltende Pkw gegen den Pkw eines 66 Jahre alten Mannes aus Jülich gedrückt, der die Linnicher Straße zu dieser Zeit stadteinwärts befuhr. Alle Fahrzeuge wurden durch die Kollision beschädigt. Die beiden betroffenen Fahrerinnen klagten über Verletzungen und mussten das Krankenhaus aufsuchen.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: