Polizei Düren

POL-DN: 0505245 Mofas sind zu schnell

Düren (ots) - Düren - Beinahe täglich müssen Polizeibeamte im Kreis Düren gegen jugendliche Verkehrsteilnehmer Strafanzeigen fertigen, weil diese mit ihren technisch manipulierten Krafträdern unerlaubt schnell unterwegs sind. In Jülich-Selgersdorf geriet am Montagmorgen ein 17-Jähriger aus Niederzier mit einem getunten Roller in eine Geschwindigkeitsmessung der Polizei. Kurz nach 09.00 Uhr wurde er auf der Altenburger Straße in der dortigen 30-km/h-Zone mit 52 km/h gemessen. An dem Zweirad, das durch die Bauart bedingt lediglich 25 km/h fahren darf, wurden diverse technische Veränderungen festgestellt. So war unter anderem ein unzulässiger Sportauspuff angebracht und der Luftfilter entfernt worden. Eine Fahrerlaubnis für das Kraftrad hatte der Jugendliche nicht. Zudem ergaben sich Zweifel an der Verkehrssicherheit des Mofas, das nach Feststellung der Beamten aus Fahrzeugteilen diverser Hersteller unsachgemäß zusammengbaut wurde. Im Verlauf der Überprüfung ergaben sich bei dem 17-Jährigen Auffälligkeiten, die auf den Konsum von Betäubungsmitteln hindeuteten. Wie der Jugendliche dann auch mitteilte, hatte er bereits am frühen Morgen Marihuana geraucht. Ihm wurde auf der Wache eine Blutprobe entnommen. Der Motorroller wurde sichergestellt. Gegen 19.00 Uhr wurden Polizeibeamte in Merzenich auf der Burgstraße auf einen mit zwei Personen besetzten Mofaroller aufmerksam. Nachdem der Zweiradfahrer den Funkstreifenwagen erblickt hatte, versuchte er sich mit überhöhter Geschwindigkeit einer Kontrolle zu entziehen. Er setzte seinen Sozius am Bürgerhaus ab und flüchtete. Im Rahmen weiterer polizeilicher Ermittlungen wurden das Kraftrad und der 17- jährige Fahrer wenig später im Ortsteil Girbelsrath angetroffen. Wie der Jugendliche der Polizei gegenüber eingestand, waren an dem Kraftrad mehrere Veränderungen zur Steigerung der Geschwindigkeit vorgenommen worden. Die Höchstgeschwindigkeit wurde mit etwa 90 km/h angegeben. Eine Fahrerlaubnis für das schnelle Gefährt hat der 17- Jährige nicht. Auch dieses Kraftrad wurde stillgelegt. ots-Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: