Polizei Düren

POL-DN: 0505231 Einbrüche im Kreisgebiet

    Düren (ots) - Kreis Düren - Unbekannte Täter drangen am Samstagmorgen gegen 04.00 Uhr gewaltsam in eine Gaststätte in der Fußgängerzone von Nideggen ein. Nachdem sie die Eingangstür aufgebrochen hatten, entwendeten sie aus dem Schankraum ein Sparkästchen und hebelten einen Geldspielautomaten auf. Die Höhe des dabei entwendeten Bargeldes ist derzeit noch nicht bekannt.

    Ein Zeuge beobachtete drei Personen, die nach der Tat in Richtung Zülpicher Tor davon liefen. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei blieb ohne Erfolg. Dabei handelt es sich vermutlich um jüngere Männer, von denen einer etwa 185 bis 190 cm groß ist. Die beiden anderen werden als nur geringfügig kleiner beschrieben. Ein Tatverdächtiger hatte eine Skimaske aufgezogen.

    Als ein 22-jähriger Dürener am Samstag gegen 02.15 Uhr zu seiner Wohnung im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Oberstraße heimkehrte, stellte er einen Einbruch fest. Noch nicht bekannte Täter hatten die Zugangstür der Etagenwohnung eingetreten und aus den Wohnräumen elektronische Geräte im Gesamtwert von mehreren tausend Euro mitgenommen. Neben einem Computer und Drucker wurden auch zwei Mischpulte sowie zwei Plattenspieler und eine Stereoanlage entwendet.

    In der Nacht zu Sonntag wurde auch ein Kiosk in Titz-Jackerath von Einbrechern heimgesucht. Hier drangen der oder die Täter ebenfalls durch die Eingangstür in den Verkaufsbereich des in der Grevenbroicher Straße liegenden Geschäfts ein. Gestohlen wurde eine bislang noch nicht bekannte Menge von Kaffee und Süßwaren.

    Unbekannte Einbrecher entwendeten aus dem Kiosk der Realschule in Aldenhoven Süßigkeiten. Um an das Diebesgut zu gelangen, war in der Nacht zu Sonntag eine Holztür am Schulgebäude im Pestalozziring aufgetreten worden. Auch in die auf dem Schulhof aufgestellten Bürocontainer verschafften der oder die Täter sich gewaltsam Zugang. Es wurden drei Flachbildschirme gestohlen.

    Der Versuch, in eine Gaststätte auf der Mühlenstraße in Niederzier einzudringen, scheiterte an der Aufmerksamkeit einer Zeugin. Am Montagmorgen wurde die Frau aus einer in der Nähe des Wirtshauses liegenden Wohnung durch knackende Geräusche geweckt. Als sie nachschaute, erkannte sie im Eingangsbereich des Lokals drei Männer. Einer davon lag auf dem Boden und hebelte an der Tür. Als die Täter die Zeugin am Fenster bemerkten, ließen sie von ihrem Vorhaben ab und flüchteten in Richtung Breite Straße. Die Polizei fahndete ohne Erfolg. Die Unbekannten werden als 18 bis 23 Jahre alte Männer beschrieben. Alle sind schlank und dunkelhaarig. Ein etwa 170 cm großer Tatverdächtiger war mit einer hellgrauen Jacke bekleidet. Ein auf 180 cm Körperlänge geschätzter Mann trug eine rotbraune Jacke.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 erbeten.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: