Polizei Düren

POL-DN: 0504261 Junge Frau überfallen

    Düren (ots) - Jülich - Am Montagmittag wurde eine 21-jährige Studentin von einem bisher unbekannten Täter angegriffen. Als er sich offenbar von einem Pkw-Fahrer gestört fühlte, ließ er von seinem Opfer ab und verschwand.

    Die Geschädigte verließ gegen 11.45 Uhr das Gebäude der Fachhochschule am Ginsterweg und begab sich zu ihrem Fahrzeug, das sie auf dem dortigen Parkplatz abgestellt hatte. Als sie den Wagen bereits geöffnet hatte, wurde sie von einem Mann angesprochen, der sie nach der Uhrzeit fragte. Direkt danach drückte er die Frau mit dem Arm gegen das Auto und forderte von ihr die Aushändigung ihrer Geldbörse. Außerdem schlug er die Frau ins Gesicht. Schließlich holte er ein Messer hervor, hielt es der Frau an den Hals und beschädigte damit anschließend ihre Kleidung. Nachdem ein Wagen auf den Parkplatz aufgefahren war, rannte der Täter ohne Beute an der dortigen Telefonzelle vorbei in Richtung Innenstadt davon.

    Besonders auffällig an der Personenbeschreibung des Tatverdächtigen ist ein Blutfleck im linken Augenwinkel. Ansonsten beschreibt die Geschädigte den Unbekannten als etwa 30 Jahre alt, etwa 180 bis 185 cm groß und von schlanker Statur. Er sprach Deutsch ohne Akzent und hat dunkelblondes, kurzes Haar, das nach oben gegelt war. Sein Gesicht war glatt rasiert und seine Bekleidung bestand aus einem großkariertem Hemd und einer schwarzen Jeanshose. Über die Händen hatte er schwarze Gummihandschuhe gezogen.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 oder an die Polizeiinspektion Jülich unter Telefon 0 24 61/627-0 erbeten.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: