Polizei Düren

POL-DN: 0504116 Randalierer beleidigten Polizeibeamte

    Düren (ots) - Düren - Zwei 22 Jahre alte Männer wurden am Sonntagabend durch die Polizei in Gewahrsam genommen. Zuvor hatten die beiden Beschuldigten in einer Tankstelle Getränke entwendet und an zwei geparkten Autos Sachbeschädigungen begangen.

    Gegen 21.40 Uhr fielen die beiden Männer, von denen einer in Düren wohnhaft ist und der andere keinen festen Wohnsitz nachweisen konnte, in einer Tankstelle auf der Euskirchener Straße auf. Die aufmerksamen Angestellten beobachteten die Tatverdächtigen, die sich in verdächtiger Weise an den Getränkeflaschen aufhielten. Sie verließen dann jedoch die Tankstelle ohne Diebesgut und suchten eine gegenüberliegende Tankstelle auf. Dort ließ einer der Tatverdächtigen im Verkaufsraum eine Flasche auf den Boden fallen. Als der dortige Angestellte dadurch abgelenkt war, steckte einer der Beiden vermutlich zwei Flaschen ein. Die Männer gingen anschließend laut grölend über die Straße "Am Adenauerpark" weiter in Richtung Parkanlage. Ein Anwohner vernahm dann das Geräusch einer zerberstenden Glasscheibe und schaute aus dem Fenster. Dort erkannte er die Tatverdächtigen, die nach dem Einschlagen einer Autoscheibe davon liefen. Nur wenig später beobachtete ein weiterer Zeuge, dass einer der beiden 22-Jährigen an der Einmündung Merianstraße/Am Adenauerpark den Außenspiegel eines dort abgestellten Autos abtrat. Danach begaben sich die Beschuldigten in den Park, wo sie durch die hinzu gerufene Polizei angetroffen werden konnten.

    Während der Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurden die eingesetzten Beamten auch wiederholt beleidigt und bedroht. Die Polizei nahm die alkoholisierten Männer bis nach ihrer Ausnüchterung in Gewahrsam, um weitere Straftaten zu verhindern. Gegen sie wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: