Polizei Düren

POL-DN: 0504012 Warnung vor Taschendieben

    Düren (ots) - Jülich - Am Donnerstagnachmittag wurde ein 64-jähriger Rentner aus Jülich von einer bisher unbekannten Trickdiebin bestohlen. Bevor er den Diebstahl bemerkte, war die entwendete Kreditkarte bereits mehrfach an Geldautomaten eingesetzt worden.

    Der Geschädigte befand sich gegen 14.50 Uhr in einem Lebensmittelgeschäft in der Großen Rurstraße. An der Auslage mit Dosenwaren wurde er von einer jungen Frau angesprochen und nach dem Inhalt der Dosen befragt. Als sie sich bei ihm für seine freundliche Auskunft bedankte, erfasste sie ihn am rechten Oberarm und ging zur Kasse. Kurze Zeit später stellte der Mann den Verlust seiner Geldbörse fest. Danach versuchte er die unbekannte weibliche Person zu finden. Weil ihm dies nicht gelang, ging er zur Polizei und erstattete Strafanzeige. Beim Sperren der Karte wurde dann festgestellt, dass seit dem Diebstahl bereits 2.500 Euro vom Konto abgebucht worden waren.

    Die Tatverdächtige ist etwa 155 cm groß, 18 bis 20 Jahre alt und hat eine schmale Statur. Ihr leicht gelocktes braunes Haar ist schulterlang. Es handelt sich offenbar um eine Südosteuropäerin.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 oder an die Polizeiinspektion Jülich unter Telefon 0 24 61/627-0 erbeten.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: