Polizei Düren

POL-DN: 0503145 Minderjährige Täter nach "Abzocke" festgenommen

    Düren (ots) - Düren - Ein dreister Raub zum Nachteil eines 16-jährigen Schülers aus Düren konnte durch die Festnahme von drei Tatverdächtigen und das Auffinden eines entwendeten MP 3-Players bereits kurz nach der Tat durch die Polizei aufgeklärt werden.

    Am Samstag, kurz vor 19.00 Uhr, beging der 16-Jährige die Josef- Schregel-Straße. An der Unterführung in Höhe des Bahnhofs wurde er von drei ihm nicht bekannten Jugendlichen angesprochen. Zuerst fragten die Tatverdächtigen den Geschädigten nach der Uhrzeit, dann wollten sie sein Handy sehen. Der 16-Jährige zeigte den Unbekannten sein Mobiltelefon jedoch nicht. Diese wurden allerdings auf seinen MP 3-Player aufmerksam. Einer der Jugendlichen entriss ihm das Gerät mitsamt den Kopfhörern, die der Geschädigte vergeblich noch am Kabel festhalten wollte. Die Gruppe lief daraufhin mit dem entwendeten Abspielgerät in Richtung Bahnhof davon. Durch den geschädigten 16- Jährigen wurde sofort die Polizei informiert, die mit mehreren Streifenwagen zum Tatort anrückte. An der Kreuzung Fritz-Erler-Straße / Josef-Schregel-Straße nahm die Polizei dann drei männliche Jugendliche fest, auf die die Personenbeschreibung der flüchtigen Täter zutraf. Es handelte sich dabei um einen 13 Jahre alten Jungen sowie zwei 17-Jährige aus Aachen und Würselen. Bei der Durchsuchung des 13-Jährigen wurde das zuvor dem Geschädigten entrissene Musikgerät aufgefunden und sichergestellt. Der 16-Jährige, der die Personen als Tatverdächtige identifizierte, erhielt das Gerät von der Polizei zurück.

    Gegen die beschuldigten Minderjährigen ermittelt die Polizei jetzt wegen Raubes. Die polizeilichen Ermittlungen ergaben zudem, dass die beiden 17 Jahre alten Täter auch für weitere gleichartige Delikte, die sich in der Vergangenheit in der Dürener Innenstadt ereignet haben, als Täter in Frage kommen. Sie wurden nach ihrer Vernehmung wieder entlassen.

    Der 13-Jahre alte Tatverdächtige, dessen Erziehungsberechtigten nicht erreicht werden konnten, wurde in die Obhut des zuständigen Jugendamtes übergeben.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: