Polizei Düren

POL-DN: Pressebericht der KPB Düren vom 20.02.2005

    Düren (ots) - 0502201 Verkehrsunfall mit verletztem Kind

    Düren - Am Samstag, den 19.02.2005 gegen 13.40 Uhr, befuhr eine 50- jährige Frau aus Düren mit ihrem Pkw die "Eisenbahnstraße", aus Richtung "Schoellerstraße" kommend, in Fahrtrichtung stadteinwärts. An der Kreuzung mit der "Josef-Schregel-Straße" bog sie nach links in Richtung Stadtmitte ab. Dabei kam es zum Zusammenstoss mit einem 9-jährigen Radfahrer. Der Junge wurde leichtverletzt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus Birkesdorf verbracht, wo er ambulant behandelt wurde. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 320,- Euro.


0502202        Führerscheinloser verursacht Verkehrsunfall mit
Personenschaden

    Düren - Am Samstag, den 19.02.2005 gegen 20.15 Uhr, befuhr ein 58- jähriger Mann aus Düren mit seinem Pkw die "Nordstraße" aus Richtung B 56 kommend in Fahrtrichtung stadteinwärts. In Höhe der Hausnummer 36 bog er nach links in eine Hauseinfahrt ab. Dabei übersah er einen 16-jährigen Mann aus Düren, der mit seinem Kraftrad die "Nordstraße" in Gegenrichtung befuhr. Es kam zum Zusammenstoss beide Fahrzeug, wober der 16-Jährige sich leichte Verletzungen zuzog. Er wurde mit einem Rettungswagen dem Krankenhaus Birkesdorf zugeführt, wo er ambulanter Behandlung wieder entlassen werden konnte. Im Verlauf der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Unfallverursacher nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 2000,- Euro.


0502203         Suche nach vermisster Frau

    Jülich - Seit Freitagabend wird aus der Ortslage Jülich-Broich eine 63-jährige Frau vermisst. Sie verließ gegen 17.15 Uhr zu Fuß das Haus. Die noch am Abend eingeleitete Suchmaßnahme, mit Unterstützung der Feuerwehr Jülich, musste gegen 23.00 Uhr aufgrund der Wetterverhältnisse zunächst eingestellt werden. Am Samstagmorgen wurde die Suche wieder aufgenommen. Unter Beteiligung der Feuerwehr Jülich und des Technischen Hilfswerks (mit Schlauchbooten und Hundestaffel) wurde die Umgebung rund um die Ortslage Broich, die angrenzenden Ortslagen und der Barmener See abgesucht. Gegen Mittag kam auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Am Nachmittag wurden die Suchmaßnahmen leider ohne Erfolg beendet.

    Die Vermisste wird wie folgt beschrieben: ca. 165-168 cm groß, schmale Statur, graue Haare, Brillenträgerin; Beim Verlassen des Hauses trug sie eine rotkarierte Hose und einen braunen Anorak.

    Wer hat die Frau nach Freitag, 17.15 Uhr noch gesehen. Sachdienliche Hinweise werden erbeten an die Polizei Düren unter 02421/949-0.


0502204         Glück im Unglück bei Verkehrsunfall mit Überschlag

    Hürtgenwald - Großes Glück hatten zwei Männer aus Düren, als deren Pkw sich bei einem Verkehrsunfall überschlug und einer der beiden aus dem Fahrzeug geschleudert wurde. Am Freitag, den 18.02.2005 gegen 21.50 Uhr, befuhr ein 29-jähriger Mann aus Düren mit einem Pkw die L 11 aus Richtung Brandenberg in Fahrtrichtung Kleinhau. Laut Zeugenangaben geriet er ca 300 Meter vor der Ortslage Kleinhau nach links von der Fahrbahn und überschlug sich mehrfach auf der angrenzenden Freifläche. Hierbei wurde der Fahrer aus dem Fahrzeug geschleudert. Der 44-jährige Beifahrer aus Düren verblieb im Fahrzeug und wurde von den Zeugen aus dem schwer beschädigten Wagen geborgen. Glücklicherweise wurden beide Personen nur leichtverletzt und begaben sich selbständig in ärztliche Behandlung. Am dem Fahrzeug entstand Totalschaden.


0502205         Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person

    Linnich - Eine 54-jährige Frau aus Linnich befuhr mit ihrem Pkw am Samstag, den 19.02.2005 gegen 13.00 Uhr, die "Brunnenstraße" in Ederen. An einer Engstelle musste verkehrsbedingt anhalten. Eine 48- jährige Linnicherin, die mit ihrem Taxi hinter ihr fuhr, bemerkte dies zu spät und fuhr auf das stehende Fahrzeug auf. Die 54-Jährige wurde bei dem Zusammenstoß leichtverletzt. Sie begab sich selbständig in ärztliche Behandlung. An den Fahrzeugen entstand ein geschätzter Gesamtschaden von 4.000 Euro.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: