Polizei Düren

POL-DN: 0501251 Vier Täter nach bewaffnetem Raub flüchtig

    Düren (ots) - Düren - Am frühen Dienstagmorgen betraten vier maskierte Täter eine Spielhalle in der Dürener Innenstadt und raubten unter Vorhalt einer Schusswaffe Bargeld aus der Kasse. Auch anwesende Geschäftskunden und eine Angestellte wurden beraubt. Ein Geschädigter wurde verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden.

    Kurz nach 01.30 Uhr stürmte die Tätergruppe durch die Zugangstür in die Geschäftsräume des Spielstudios. Ein 42-jähriger Kunde aus Düren, der sich bei der 58-jährigen Spielhallenaufsicht an der Theke aufhielt, wurde sofort durch einen Schlag ins Gesicht verletzt. Anschließend wurde der Mann mit Klebeband gefesselt und auf den Boden gelegt. Weitere Besucher des Studios wurden genötigt, sich passiv zu verhalten. So musste sich ein 52 Jahre alter Mann aus Hürtgenwald auf den Boden legen und ein Dürener Ehepaar wurde in eine Toilette geführt. Unter Androhung des Schusswaffengebrauchs wurde die Angestellte gezwungen die Kasse zu öffnen. Daraus entnahmen die Täter den Bargeldbestand. Anschließend wurden die anwesenden Personen von den Tätern nach Wertsachen durchsucht. Einem 46-jährigen Mann wurde die Geldbörse aus der Hosentasche entwendet und der Angestellten ein Ring vom Finger gezogen. Danach flüchteten die Täter.

    Durch die inzwischen über den Raub informierte Polizei wurde eine Nahbereichsfahndung veranlasst. Der durch einen Schlag verletzte 42- Jährige wurde mit einem RTW in ein Krankenhaus gebracht, konnte nach einer ambulanten Behandlung aber wieder entlassen werden.

    Der bewaffnete Täter war etwa 170 cm groß und hatte eine schlanke Figur. Er war mit einer schwarzen Strickmütze, in der sich Seh- und Mundschlitze befanden, maskiert und trug eine helle Sweatshirt-Jacke mit Seitentasche, eine dunkle Hose und dunkle Schuhe. Der Mann sprach Deutsch mit leichtem Akzent. Der zweite Täter war etwa 180 cm groß, ebenfalls schlank und mit einer dunklen Jeanshose bekleidet. Auch er trug während der Tat eine dunkle Wollmütze. Zu den beiden übrigen Mittätern ist zurzeit nur bekannt, dass sie dunkel gekleidet waren.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 erbeten.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: