Polizei Düren

POL-DN: 0411021 29 Einsätze der Polizei zu Halloween

    Düren (ots) - Kreis Düren - Von Sonntagabend bis Montagmittag musste die Polizei im Kreisgebiet insgesamt 29 Einsätze wahrnehmen, die mit Halloween in Zusammenhang zu bringen sind. Dabei war auch die Aufnahme von zehn Strafanzeigen erforderlich. In den übrigen Fällen konnten keine Feststellungen getroffen werden oder es gelang, die mitgeteilten Beschwerden durch Gespräche mit den Betroffenen zu erledigen.

    Die polizeilichen Einsätze erstreckten sich über das ganze Kreisgebiet. In Düren, Jülich, Niederzier und Kreuzau wurden Funkstreifenwagenbesatzungen eingesetzt, weil es zu Sachbeschädigungen an Wohnhäusern und Fahrzeugen gekommen war. So wurden die Fassaden von Wohnhäusern in Niederzier und Kreuzau durch rohe Eier verschmutzt und durch Steinwürfe beschädigt. In Jülich wurde eine Rolllade eines Hauses und in Düren eine an der Hausfront angebrachte Außenleuchte beschädigt. Ein in Jülich abgestellter Pkw wurde mit Toilettenpapier eingewickelt und mit Mehl und Ketchup eingeschmiert, so dass eine intensive Fahrzeugreinigung erforderlich wurde. Hier konnten zwei tatverdächtige Kinder als Verursacher ermittelt werden. In Kreuzau wurde an einem Pkw der Heckscheibenwischer verbogen und außerdem wurde die Luft aus den Reifen dieses Fahrzeuges abgelassen. Außerdem kam es zu zwei Diebstählen. Ebenfalls in Kreuzau wurde eine gusseiserne Sitzbank entwendet und in Hürtgenwald fehlte am Montagmorgen ein Motorroller, der abends zuvor auf dem Gehweg vor einem Wohnhaus abgestellt worden war.

    Die Ermittlungen in diesen Fällen wurden aufgenommen.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: