Polizei Düren

POL-DN: 0409105 Vor der Polizeikontrolle geflüchtet und verunfallt

    Düren (ots) - Düren - Am Donnerstagabend, gegen 18.30 Uhr, sollte auf dem Kinderspielplatz an der Möschengasse im Stadtteil Birgel ein Rollerfahrer überprüft werden. Als sich der Streifenwagen dem Spielplatz näherte, setzte ein Jugendlicher seinen Helm auf und fuhr mit hoher Geschwindigkeit mit einem Motorroller in Richtung K 27 davon. Die Streifenwagenbesatzung folgte ihm. Auf seiner Flucht überholte er mehrfach Fahrzeuge, wobei es auch zu Gefährdungen des Gegenverkehrs kam. Von der K 27 bog der Verdächtige auf asphaltierte Feldwege ab, um in Richtung Dunantstraße zu flüchten. Obwohl ihm der Streifenwagen mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn folgte und die Beamten ihn über Lautsprecher aufforderten, stehen zu bleiben, setzte er seine Fahrt mit ca. 95 km/h fort. Kurz vor Erreichen der Dunantstraße geriet der Rollerfahrer ins Schleudern und stürzte. Hierbei zog er sich leichte Schürfwunden zu. Der Beschuldigte führte keinerlei Ausweispapiere mit, so dass er zur Identitätsfeststellung der Hauptwache der PI Düren zugeführt wurde. Der 16-jährige Schüler aus Düren besitzt keine gültige Fahrerlaubnis, sondern nur eine Mofa-Prüfbescheinigung. Diese reicht jedoch nicht aus, da der Roller auf Grund der hohen Geschwindigkeit offensichtlich technisch verändert wurde. Der Motorroller wurde sichergestellt, um durch einen Sachverständigen die Manipulationen und die tatsächliche Höchstgeschwindigkeit feststellen zu lassen./me

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: