Polizei Düren

POL-DN: 0409071 Strohballen in Brand gesetzt

    Düren (ots) - Kreis Düren - Zweimal musste die Feuerwehr am Montagnachmittag ausrücken, um brennendes Stroh zu löschen. In beiden Fällen muss davon ausgegangen werden, dass die Brände vorsätzlich oder fahrlässig verursacht wurden. Es blieb bei Sachschäden.

    Gegen 15.35 Uhr meldete eine Zeugin der Polizei, dass auf dem Aussiedlerhof des Nachbarn in der Feldgemarkung bei Eschweiler über Feld Strohballen brennen. Durch das rasche Eingreifen von mehreren Löschgruppen der Freiwilligen Feuerwehr Nörvenich und der Nachbarn konnten die Flammen schnell gelöscht werden. Außerdem konnte auch das Übergreifen des Feuers auf Gebäudeteile verhindert werden. Lediglich eine Silowand und eine Vorderladergabel wurden beschädigt. Kurz bevor der Brand entdeckt wurde, war durch einen weiteren Zeugen bemerkt worden, dass zwei 14 bis 15 Jahre alte Jugendliche, die mit schwarzen Hosen und hellen T-Shirts bekleidet waren, über das Feld vom Bauernhof weg liefen. Eine anschließende Fahndung nach diesen Personen verlief erfolglos.

    Gegen 17.45 Uhr verbrannten etwa 200 Großballen Stroh im Feld in der Nähe der Ortschaft Oberzier. Etwa 15 Minuten vorher hatte ein Zeuge zwei Jugendliche gesehen, die in Höhe der Strohmiete auf einer Bank saßen. Ihre Fahrräder hatten sie in einer Nische zwischen den Strohballen abgestellt. Die Schadenshöhe wird mit etwa 3.000 Euro angegeben.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 erbeten.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: