Polizei Düren

POL-DN: 0404204 In die Tiefe gestürzt

    Düren (ots) - Jülich - Ein 53-jähriger Mann stürzte am Montagmorgen auf einer Baustelle drei Meter tief und erlitt dabei Kopfverletzungen. Mit einen RTW wurde er in das Krankenhaus Jülich zur stationären Behandlung eingeliefert.

    Der Bauarbeiter, der die niederländische Staatsangehörigkeit besitzt und in Landgraaf wohnhaft ist, war gegen 08.30 Uhr in einem dreigeschossigen Rohbau am "Aachener Tor" für sein Bauunternehmen mit Einschalarbeiten für den Fahrstuhlschacht im Dachgeschoss beschäftigt. Als er einen Draht spannen wollte und dieser dabei durch brach, verlor er das Gleichgewicht und stürzte über eine 40 cm hohe Betonmauer auf die darunter befindliche Geschossdecke. Nach Angaben von Zeugen schlug er mit dem Kopf auf ein Arbeitsgerüst und blieb danach regungslos liegen. Zur Bergung des Verletzten wurde ein Leiterwagen der Feuerwehr Jülich eingesetzt. Das Amt für Arbeitsschutz wurde benachrichtigt.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: