Polizei Düren

POL-DN: 0404141 Intensive Spurensuche überführte Räuber

Düren (ots) - Düren - Ein Tankstellenraub, der sich am 21. November 2003 ereignete (s. Pressebericht vom 24.11.2003), konnte jetzt aufgeklärt werden. Ein 32 Jahre alter Mann, der als Tatverdächtiger ermittelt werden konnte, befindet sich bereits in Untersuchungshaft. Ein zunächst unbekannter Täter hatte an dem Freitagabend, gegen 19.20 Uhr, das Gebäude der Tankstelle an der Euskirchener Straße betreten. Die beiden dort anwesenden Frauen bedrohte er mit einer Schusswaffe und verlangte von ihnen die Herausgabe von Bargeld. Nachdem ihm eine kleinere Summe ausgehändigt worden war, konnte er unerkannt entkommen. Am Tatort ließ er jedoch eine Einkaufstasche zurück. Das wurde ihm zum Verhängnis. Bei der jetzt abgeschlossenen kriminaltechnischen Untersuchung wurde auf dem Spurenträger ein DNA- Muster gefunden. Da von dem einschlägig in Erscheinung getretenen 32- Jährigen, der belgischer Staatsangehöriger ist und der sich zur Tatzeit unangemeldet im Kreis Düren aufhielt, bereits DNA-Unterlagen vorlagen, wurde seine Identität bekannt. Der durch die Staatsanwaltschaft Aachen beantragte Haftbefehl wurde am 06. April 2004 in der Justizvollzugsanstalt Euskirchen vollstreckt, wo sich der Tatverdächtige zur Verbüßung einer Freiheitsstrafe wegen eines begangenen Verkehrsdelikts aufhielt. Gleichzeitig wurde seine Verlegung in die Justizvollzugsanstalt Aachen vorgenommen. ots-Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: