Polizei Düren

POL-DN: Pressebericht der KPB Düren vom 08.02.2004

    Düren (ots) - 0402066 Trunkenheitsfahrten

    Düren - Im Rahmen von Verkehrskontrollen wurden in der Nacht von Samstag auf Sonntag bei zwei Verkehrsteilnehmern Alkoholgenuß festgestellt. Am 07.02.04, gegen 21:34 Uhr, wurde ein 22jähriger aus Kreuzau in Düren, auf der B 264 nach einer Geschwindigkeitsüberschreitung angehalten und überprüft. Bei der Überprüfung wurde in der Atemluft des Kreuzauers Alkoholgeruch festgestellt. Ein an Ort und Stelle durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,39 mg/l. Gegen den Betroffenen wurde Anzeige erstattet.

    Am 08.02.04, gegen 00:45 Uhr, wurde eine 23-jährige aus Düren überprüft. Sie wurde in Düren-Birkesdorf, auf der Nordstraße angehalten. Bei der Überprüfung wurde ebenfalls in der Atemluft Alkoholgeruch festgestellt. Auch hier wurde ein Alcotest angeboten und durchgeführt. Dieser hatte 0,31 mg/l zum Ergebnis. Gegen die Frau wurde ebenfalls Anzeige erstattet.

0402067    Trunkenheitsfahrt endet an Straßenlaterne

Aldenhoven  -  Am 08.02.2004, gegen 05:30 Uhr, befuhr eine 20- jährige Frau aus Titz mit ihrem Pkw die Jülicher Straße in Aldenhoven in Fahrtrichtung stadteinwärts. An der Einmündung Markfestestraße bog sie nach rechts ab, um in Richtung Alte Turmstraße weiterzufahren. Die Straßeneinmündung beschreibt in ihrem Verlauf eine langgezogene Rechtskurve. Die Pkw-Fahrerin kam in dieser Kurve nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen den Peitschenmast einer Straßenlaterne. Ihr Fahrzeug wurde dabei total beschädigt, der Peitschenmast verbogen. Es entstand ein Gesamtsschaden von ca. 6000 Euro. Bei der Unfallaufnahme wurde Alkoholgeruch in der Atemluft der Unfallverursacherin festgestellt. Ein an Ort und Stelle durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,22 mg/l. Im Jülicher Krankenhaus wurde ihr eine Blutprobe entnommen. Ermittlungen ergaben einen Hinweis auf Nachtrunk (Alkoholgenuss nach dem Unfall), so dass eine zweite Blutprobe entnommen wurde. Gegen die Frau wurde Anzeige erstattet, der Führerschein wurde sichergestellt

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: