Polizei Düren

POL-DN: 031230 -5- Katzen in hilfloser Lage

    Düren (ots) - 031230 -5- Katzen in hilfloser Lage

    Düren - Am Montag waren mehrere Katzen bei zwei verschiedenen Anlässen Opfer von Misshandlungen und schlechter Versorgung. Die Polizei erstattete Anzeigen wegen des Verdachts der Tierquälerei.

    Bereits am Montagvormittag mussten Feuerwehrleute in einem gemeinsamen Einsatz mit Polizei, Veterinär- und Ordnungsamt eine tote Katze, die sich in einem gekippten Fenster einer Wohnung eines Hauses in der Düppelstraße verfangen hatte, bergen. Gegen 16.25 Uhr meldeten Hausbewohner, dass sie erneut Katzengeräusche aus dieser Wohnung gehört hatten. Bei der Nachschau zeigte sich den einschreitenden Beamten ein schlimmes Bild. Zwischen Müllsäcken und einer großen Anzahl von geöffneten und leeren Katzenfutterdosen und dem entsprechenden Geruch fanden sie eine weiße Katze, die völlig verängstigt war. Nur mit Mühe konnte das abgemagerte Tier eingefangen und in einer Katzenbox zum Tierheim abtransportiert werden. Der Wohnungsinhaber, ein 30-jähriger Mann, soll die Wohnung im ersten Obergeschoss des Hauses nach Angaben von Nachbarn bereits seit einigen Wochen nicht mehr aufgesucht haben.

    Gegen 15.45 Uhr fand eine Frau aus Mariaweiler beim Nachhausekommen ihre Katze im Schacht eines Kellerfensters ihres Hauses vor. Das Tier war völlig verstört und hat in ihrem Fell eine kleine versengte Stelle. Neben ihr lag ein frisch abgebrannter Feuerwerkskörper. Der Verdacht richtet sich gegen zwei 13-jährige Jungen, die in der Nähe beim Zünden von Krachern beobachtet wurden.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: