Polizei Düren

POL-DN: 031013 -5- Verdacht des gewerbsmäßigen Ladendiebstahls

    Düren (ots) - 031013 -5- Verdacht des gewerbsmäßigen Ladendiebstahls

    Aldenhoven - Samstagmittag kam es auf der Albert-Schweitzer-Straße im Begegnungsverkehr zu einem Bagatellunfall. Beide Fahrzeuge stießen mit den Außenspiegeln zusammen. Ein Beteiligter setzte jedoch seine Fahrt fort, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern. Der Geschädigte wendete und nahm die Verfolgung auf. In Schleiden auf der Siersdorfer Straße konnte er den Flüchtigen, einen 23-Jährigen für Düren gemeldet, stellen. Im Fahrzeug befanden sich vier Personen. Als der Geschädigte die Polizei verständigte, wurde er von dem 27-jährigen Beifahrer, ebenfalls für Düren gemeldet, bedroht. Zwischenzeitlich packten die beiden Mitfahrer auf dem Rücksitz Gegenstände in Rucksäcke und flüchteten damit zu Fuß durch die Felder in Richtung Alsdorf - Hoengen.

Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 23-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und das von ihm benutzte Fahrzeug nicht versichert ist. Bei ihm wurde ein Handy sichergestellt, welches bei einem Pkw-Aufbruch entwendet wurde. Die beiden Männer, die zu Fuß flüchteten, konnte durch eine zweite Streifenwagenbesatzung am Ortsausgang Schleiden aufgegriffen und vorläufig festgenommen werden. Es handelt sich um einen 40-Jährigen aus Aldenhoven und einen 29-Jährigen, der für Düren gemeldet ist. In den Rucksäcken befanden sich neuwertige Kleidungsstücke, zum Teil mit Preisetiketten, sowie hochwertige Spirituosen. Über die Herkunft wurden keine Angaben gemacht. Offensichtlich stammten sie aus Ladendiebstählen, zumal bei dem 23-jährigen Fahrer in der Unterwäsche ein Gerät zur Entcodierung von Waren gefunden wurde. Das Quartett wurde unter dem Verdacht des gewerbs- und bandenmäßigen Ladendiebstahls vorläufig festgenommen. Da sich jedoch keine Haftgründe erhärten ließen, mussten sie nach polizeilicher Vernehmung entlassen werden./me

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: