Polizei Düren

POL-DN: 030811 -2- Vorfälle am Rande der Jugend-Disco in Welz

    Düren (ots) - 030811 -2- Vorfälle am Rande der Jugend-Disco in Welz

    Linnich - Am vergangenen Wochenende wurde im Stadtteil Welz eine Jugend-Disco veranstaltet. Im Umfeld des Open-Air-Festivals kam es zu Körperverletzungen und Sachbeschädigungen.

    Freitagabend, gegen 23.15 Uhr, wurde ein 24-Jähriger aus Erkelenz von einem 28-Jährigen aus Linnich vor dem Festzelt nach eigenen Angaben ohne Vorwarnung in den Bauch und gegen den Kopf geschlagen. Auf Vorhalt durch die Polizei gab der Beschuldigte an, der Geschädigte habe ihn provoziert. Er habe ihn ausgelacht, da der Sicherheitsdienst ihn aus der Veranstaltung raus geschmissen habe. Er stand erkennbar unter Alkoholeinwirkung. Ein durchgeführter Alco- Test ergab einen AAK-Wert 0,98 mg/l.

    Samstagnacht, gegen 02.00 Uhr, beschädigten unbekannte Täter in der Döppchesstraße eine mit Kacheln verkleidete Hauswand. Es entstand ein Loch von ca. 50 x 50 cm.

    Ein 15-Jähriger aus Jülich zeigt an, dass er in der Nacht zu Sonntag, gegen 02.30 Uhr, von Sicherheitskräften grundlos angegriffen und aus dem Zelt geworfen worden sei. Draußen habe man ihm die Beine weggetreten. Auf dem Boden liegend habe man ihm in den Rücken und gegen die Beine getreten. Zeugen bestätigen den Vorfall. Die beschuldigten Mitarbeiter der Sicherheitsfirma widersprechen den Angaben.

    Unbekannte Täter beschädigten in der Nacht von Samstag auf Sonntag einen auf der Kreisstraße geparkten Pkw. Sie knickten die Antenne ab, und zerkratzten mit dem abgebrochenen Stab den Lack.

    Sonntagmorgen, gegen 04.00 Uhr, warteten fünf Jugendliche aus dem Raum Jülich an der Ecke Villstraße / Kreisstraße darauf, dass sie von den Eltern verabredungsgemäß abgeholt würden, als sich eine Gruppe von ca. 15 - 20 weiteren Jugendlichen hinzu gesellten. Aus dieser Gruppe verhielten sich etwa 5 - 6 Leute aggressiv und pöbelten die Wartenden an, schlugen und traten nach ihnen. Einer der Beschuldigten führte eine Stahlrute mit. Die Situation schien zu eskalieren, so dass die fünf flüchteten. Sie wurden von der Gruppe verfolgt und erhielten im Laufen Prügel. Drei Geschädigte konnten ein vorbei kommendes Taxi anhalten und damit nach Jülich fahren. Die beiden Verbleibenden retteten sich auf ein Scheunendach und riefen über Handy die Polizei. Eine Nachsuche nach den Täter blieb ohne Erfolg. Die Auswertung eines Videofilm, der während der Veranstaltung gedreht wurde, wird mögliche Rückschlüsse auf die Täter, die aus dem Raum Linnich stammen dürften, zu lassen.

    Sonntagmorgen, gegen 04.55 Uhr, meldet eine Verkehrsteilnehmerin, dass Jugendliche zwischen Welz und Rurdorf die Leitposten umtreten würden. Vor Ort wurde festgestellt, dass mehrere Pfosten aus den Verankerungen gerissen wurden und am Fahrbahnrand lagen. Ein großer Teil der Leitpfosten wies Knickstellen im unteren Bereich auf.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon:02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: