Polizei Düren

POL-DN: 030410 -1- Auffahrunfall nach angefahrenem Reh

    Düren (ots) - 030410 -1- Auffahrunfall nach angefahrenem Reh

    Niederzier - Nachdem ein Pkw-Fahrer auf der L 264 am Donnerstagmorgen ein Reh angefahren hatte, blieb das Tier tot auf der Fahrbahn liegen. Dadurch kam es zum einem Auffahrunfall zwischen zwei weiteren Pkw, bei dem ein 23-Jähriger aus Titz schwer verletzt wurde.

    Gegen 05.45 Uhr befuhr ein 61 Jahre alter Mann aus Aldenhoven mit seinem Fahrzeug die Tagebaurandstraße in Fahrtrichtung Jülich. In Höhe des Kilometers 2,2 überquerte vor ihm ein Reh die Straße. Er erfasste das trächtige Tier mit seinem Wagen und es blieb verendet auf der Fahrbahnseite des Gegenverkehrs liegen. Das ungeborene Kitz wurde durch den Zusammenstoß aus dem Mutterleib herausgerissen und lag auf dem Mittelstreifen der beiden Fahrbahnen. Kurze Zeit später erkannte ein in Richtung Ellen fahrender Pkw- Fahrer das Hindernis auf der Straße und bremste sein Fahrzeug rechtzeitig ab. Ein hinter ihm fahrender 44 Jahre alter Mann aus Alsdorf konnte ebenfalls sein Fahrzeug rechtzeitig abbremsen. Dem Mann aus Titz, der zu diesem Zeitpunkt als Dritter mit seinem Auto in diese Richtung fuhr, gelang es aber nicht mehr, einen Auffahrunfall zu verhindern. Er fuhr mit seinem Auto auf den Wagen des Mannes aus Alsdorf auf. Er wurde mit einem RTW in ein Krankenhaus eingeliefert und musste dort zur stationären Behandlung verbleiben. An den Fahrzeugen entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 5.000 Euro.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon:02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: