Polizei Düren

POL-DN: Schwerer Verkehrsunfall auf der B 56

Vettweiß (ots) - Zu einem Zusammenstoß zweier Verkehrsteilnehmer ist es am Sonntagmittag zwischen den Ortslagen Soller und Stockheim gekommen. Beide verletzten sich dabei schwer. Der Sachschaden wird auf etwa 5200 Euro geschätzt.

Die Männer im Alter von 50 und 45 Jahren befuhren gegen 12:40 Uhr die Bundesstraße von Soller kommend in Richtung Stockheim. Der 50-Jährige war dabei mit einem Fahrrad unterwegs und war der Kopf einer ihm folgenden Schlange bestehend aus drei Fahrzeugen. Sein Unfallgegner, ein 45-jähriger Motorradfahrer aus Rot, folgte den Vieren als Letzter.

Plötzlich wechselte der Radfahrer aus Kreuzau seine Fahrtrichtung, indem er quer über seinen Fahrstreifen fuhr. Möglicherweise beabsichtigte er, den rechten Fahrbahnrand zu verlassen und seine Tour auf dem linksseitig der Fahrbahn gelegenen Radweg fortzusetzen. Dabei, so die Zeugen, unterließ er es jedoch, seinen Richtungswechsel anzukündigen, so dass die unmittelbar hinter ihm fahrende Frau ihren Wagen abbremsen musste, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dies erkannten auch die ihr nachfolgenden Verkehrsteilnehmer - bis auf den motorisierten Zweiradfahrer. Dieser hatte just angesetzt, die vor ihm befindlichen Fahrzeuge zu überholen.

Er scherte aus, um an ihnen vorbei zu fahren, als für ihn unerwartet der Kreuzauer mit seinem Fahrrad auf der Gegenfahrbahn auftauchte. Umgehend leitete der 45-Jährige eine Vollbremsung ein und versuchte, dem Radler ohne Helm auszuweichen. Doch einen Zusammenstoß konnte er nicht mehr verhindern.

Beide Männer kamen zu Fall und verletzten sich schwer. Sie schleuderten ein Stück weit über die Fahrbahn, bis sie in der Fahrbahnmitte liegen blieben. Die Augenzeugen stoppten umgehend ihre Wagen und leisteten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste Hilfe. Im weiteren Verlauf musste der Radfahrer mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Seinen Kontrahenten transportierte eine RTW-Besatzung in ein Krankenhaus. Das Fahrrad und das Motorrad schleppte ein Unternehmen ab.

Für die Dauer der Unfallaufnahme von etwa eineinhalb Stunden sperrte die Polizei die Straße.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: