Polizei Düren

POL-DN: In Schlangenlinien über die B 56

Aldenhoven (ots) - Ein 22 Jahre alter Mann befuhr am Donnerstagnachmittag die B 56. Hierbei nutzte er die gesamte Fahrbahnbreite aus, da er in Schlangenlinien fuhr. Dann kam es zu einem Zusammenstoß mit einem anderen Fahrzeug.

Die Geschädigte, eine 30 Jahre alte Frau aus Baesweiler, meldete den Vorfall gegen 16:15 Uhr. Kurz zuvor hatte sie mit ihrem Wagen die B 56 aus Richtung Aldenhoven kommend befahren. Zum Unfall kam es in Höhe der Ortslage Dürboslar, wo sich die Außenspiegel ihres Autos und dem des 22-Jährigen berührt hatten. Die 30-Jährige schilderte gegenüber den Beamten, dass der junge Mann ihr entgegen gekommen sei und bereits vorher die gesamte Straße ausgenutzt hatte, um seine Schlangenlinien zu fahren. Zunächst hatte sie angenommen, er würde ein vor ihm fahrendes Fahrzeug überholen. Doch am Ende musste sie feststellen, dass er seine Kurven kontrolliert, also wie gewollt, gefahren sei. Eine Autofahrerin, die sich hinter der Baesweilerin befunden hatte, bezeugte die Angaben.

Nach dem Zusammenstoß habe der Fahrer dann seine Fahrt fortgesetzt, ohne sich um den Schaden zu kümmern: und zwar in wieder sicher gefahrenen Schlangenlinien.

Er sieht sich nun einer Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht gegenüber, auch wenn er sich gut eine Stunde später bei zwei Polizisten meldete: während der Wahrnehmung eines Einsatzes im Bereich der Ortslage Siersdorf sprach der Unfallfahrer die hier eingesetzten Beamtinnen an und erklärte zur Unfallzeit auf der B5 6 von Geilenkirchen aus in Richtung Aldenhoven gefahren zu sein. Plötzlich sei ihm schwarz vor Augen geworden und er habe die Kontrolle über sein Auto verloren. Dann sei er mit diesem gegen ein anderes Fahrzeug gestoßen. Geschockt von dem Vorfall, habe er seine Fahrt zunächst fortgesetzt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: