Polizei Düren

POL-DN: Eine Menge Ärger wegen 2 Euro

Düren (ots) - Eine scheinbar nichtige Summe von 2 Euro sorgte am Sonntagabend dafür, dass eine 59 Jahre alte Frau mehrere Stunden im Polizeigewahrsam verbringen musste.

In einem Außenbereich einer Gaststätte am Annaplatz hatte sich die Dürenerin ein Bier bestellt und dieses getrunken. Sie weigerte sich allerdings, die Rechnung hierfür zu begleichen - sie hätte es in Ermangelung von Bargeld auch gar nicht gekonnt. Der Aufforderung der Angestellten, das Lokal zu verlassen, kam sie ebenfalls nicht nach. Auch die hinzugerufenen Polizeibeamten konnten die 59-Jährige verbal nicht dazu bringen, sich zu entfernen. Sie mussten körperlich einschreiten, um den von ihnen ausgesprochenen Platzverweis durchzusetzen. Der völlig uneinsichtige Gast setzte sich allerdings körperlich zur Wehr. Es bedurfte einiger Anstrengung und der Hilfe eines Angestellten des Gasthauses, um die renitente Frau schließlich in den Streifenwagen zu schaffen. Die folgenden Stunden verbrachte sie dann in einer Zelle des Polizeigewahrsams, um weitere Straftaten von vorneherein zu unterbinden.

Die gegen sie gefertigte Strafanzeige beinhaltet die Vorwürfe des Zechbetrugs, Hausfriedensbruchs und Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199



Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: