Polizei Düren

POL-DN: Nach Unfallflucht aufgefallen

Jülich (ots) - Einer Polizeistreife fiel am frühen Samstagmorgen in der Jülicher Innenstadt ein stark unfallbeschädigter schwarzer BMW mit Kölner Kennzeichen auf. Der Pkw wies im linken Frontbereich und an der gesamten rechten Seite frische Unfallspuren auf. Im Fahrzeug wurden zwei junge Männer und eine Frau angetroffen. Der Fahrer des BMW stand merklich unter Alkoholeinfluss und machte keine Angaben zur Herkunft des frischen Unfallschadens. Der Verbringung zur Wache Jülich zwecks Entnahme einer Blutprobe widersetzte er sich zunächst, so dass er gewaltsam in den Streifenwagen verbracht werden musste. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen konnte die Unfallstelle ausfindig gemacht werden. Demzufolge kam das Fahrzeug auf der L238n aus Eschweiler kommend, ca. 200m vor dem Kreisverkehr der Autobahnauffahrt Jülich-West, zunächst rechts gegen die Leitplanke und prallte dann im Kreisverkehr gegen ein Verkehrsschild. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Den Fahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheitsfahrt und Verkehrsunfallflucht. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Der Sachschaden am Pkw beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: