Polizei Düren

POL-DN: Einbrüche an Heiligabend

Düren (ots) - Bisher unbekannte Täter drangen an Heiligabend in der Zeit zwischen 14:30 und 22:30 Uhr in das Haus eines Ehepaares in der Aldenhovener Straße in Mariaweiler ein, nachdem sie ein rückwärtig gelegenes Fenster aufgebrochen hatten. Während der Abwesenheit der Bewohner entwendeten die Täter zahlreiche Schmuckgegenstände, sowie diverse Einrichtungsgegenstände, nachdem zwei im Haus befindliche Tresore gewaltsam geöffnet worden waren. Nach Tatbegehung entfernten sich die Täter mit ihrer Beute unerkannt vom Tatort.

Im Zeitraum von 15:30 Uhr bis 22:10 Uhr wurden neben dem Einbruch in Düren-Mariaweiler noch fünf weitere Einbrüche in Jülich, Titz und Düren festgestellt. Während es in Düren auf der Dr.-Overhues-Allee bei einem Einbruchsversuch an einem Reihenhaus blieb, wurde in Rölsdorf auf der Bahnstr. in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses eingebrochen. Auch in Jülich auf der Robert-Koch-Str. und der Jan-Van-Werth-Straße waren Mehrfamlienhäuser betroffen. In einem Fall wurde ein Handy entwendet. In Titz- Höllen wurde auf der Frankenstr. in die Wohnung einer Seniorin eingebrochen und Bargeld entwendet. Bei allen Einbrüchen wurden Fenster oder Türen gewaltsam geöffnet. Die Polizei hat ihre Ermittlungsarbeit aufgenommen und bittet daher aufmerksame Zeugen, die durch ihre Beobachtungen zur Aufklärung der Straftaten beitragen könnten, sich unter der Notrufnummer 110 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: