Polizei Düren

POL-DN: Bei Rückstau aufgefahren

Düren (ots) - Zwei Verletzte und Sachschaden sind das Resultat eines Auffahrunfalls auf der Bundesstraße 56 am frühen Mittwochmorgen.

Kurz vor 07:30 Uhr war der 22 Jahre alte Fahrer eines Blutkonserventransportes einen Moment unaufmerksam. Der Mann aus Herzogenrath befuhr zunächst die B 56 in Richtung Düren auf dem Teilstück zwischen Birkesdorf und der Eisenbahnbrücke. Als die Vorausfahrenden noch vor den Toren der Stadt verkehrsbedingt abbremsten, erkannte er das in der Dunkelheit und auf nasser Fahrbahn zu spät. Er fuhr auf den Wagen einer 25-Jährigen aus Aldenhoven auf, der wiederum auf den davor abgebremsten Pkw eines 34-Jährigen aus Heerlen (NL) aufgeschoben wurde.

Die 25-Jährige und der 34-Jährige erlitten Verletzungen. Letzter wollte erforderlichenfalls selbständig einen Arzt aufsuchen. Der Aldenhovener verblieb stationär zur Behandlung im Krankenhaus.

Die beiden zuerst an der Havarie beteiligten Fahrzeuge mussten durch Abschleppdienste von der Unfallstelle geholt werden. Die Gesamtschadenshöhe könnte sich auf bis zu 10000 Euro belaufen. Wegen der erforderlichen Maßnahmen entstanden Verkehrsstörungen im Schul- und Berufsverkehr.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: