Polizei Düren

POL-DN: Radfahrer hatte noch Glück im Unglück

Jülich (ots) - Am Montag wurde ein Radfahrer bei einem Zusammenstoß mit einem Pkw glücklicherweise nur leicht verletzt. Eine Autofahrerin hatte ihn übersehen.

Um 14:00 Uhr befuhr eine 54 Jahre alte Jülicherin mit einem Pkw die Licher Allee, aus Richtung Andreasstraße kommend. Sie beabsichtigte, nach rechts auf den Von-Schöfer-Ring abzubiegen. Beim Einfahren in den Kreuzungsbereich übersah sie die Vorfahrt des 19-jährigen Radfahrers aus Jülich, der auf dem Von-Schöfer-Ring in Richtung Fachhochschule unterwegs war. Mit den erlittenen Blessuren wollte er selbständig einen Arzt aufsuchen. Es entstand nur geringfügiger Sachschaden an den Fahrzeugen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: