Polizei Düren

POL-DN: 010830 -2- (Kreis Düren) Appelle der Polizei fruchten nur wenig

      Düren (ots) - 010830 -2- (Kreis Düren) Appelle der Polizei
fruchten nur wenig

    Kreis Düren - Aufgrund der aktuellen Verkehrsunfallentwicklung informierte die Polizei in den letzten Wochen mehrfach über die steigende Zahl der Unfälle mit Beteiligung von Kindern. Dabei appellierte sie u.a. an die Fahrzeugführer, Kindern als Verkehrsteilnehmern eine besondere Rücksicht zukommen zu lassen. Außerdem kündigte sie für die ersten Wochen nach Schulbeginn Schwerpunkteinsätze zur Geschwindigkeitsübewachung an Schulen und der Anlegepflicht von Sicherheitsgurten - insbesonder Sicherheitssysteme für mitfahrende Kinder - an.

    Das Ergebnis eines bezirksweiten Sondereinsatzes am gestrigen Vormittag lässte den Schluss zu, dass sich viele Fahrzeugführer durch die Appelle der Polizei nicht angesprochen fühlen. Denn bei Geschwindigkeitsüberwachungen in 30 km/h-Zonen im Umfeld von Schulen waren von -427- gemessenen Kfz - -154- zu schnell. In -144- Fällen wurde ein Verwarnungsgeld erhoben, in -10- Fällen wurde eine Anzeige gefertigt. Zwei Fahrzeugführer müssen zusätzlich mit einem Fahrverbot rechnen. Im Rahmen des Einsatzes wurden -118- Fahrzeuge angehalten und die Gurtanlegepflicht überprüft. Dabei wurden -51- Verstöße - festgestellt. Davon wurde in -6- Fällen gegen die Sicherungspflicht für mitfahrende Kinder verstoßen. Die Polizei erhob in allen Fällen Verwarnungsgelder. (hwr)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren
Kreispolizeibehörde Düren VL2.2
Telefon: 02421-949 345
Fax:        02421-949 349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: