Polizei Düren

POL-DN: Gedenkveranstaltung unter freiem Himmel - 3. Jahrestag der Fukushima-Kastrophe

Jülich (ots) - 1. Fahrradkorso

Am Samstag, 08.03.2014, in der Zeit von 11.30 bis 13.00 Uhr, fand in Jülich ein angemeldeter Fahrradkorso der Attac Inde-Rur anlässlich des Dritten Jahrestages der Fukushima-Katastrophe statt. Nachdem man sich an der Haltestelle der Rurtalbahn nahe des Forschungszentrums Jülich gesammelt hatte, ließen die 70 Teilnehmer in Höhe des Haupteinganges absprachegemäß cirka 150 Luftballons in die Höhe steigen. Anschließend fuhren die Teilnehmer mit ihren Fahrrädern über öffentlich zugängliche Waldwege außerhalb des FZ Jülich einmal um dieses Gelände herum. In Absprache mit der Polizei wurde die ursprünglich geplante Weiterfahrt über die L 253 in Richtung Jülicher Innenstadt wegen hoher Fahrzeugfrequentierung abgeändert. Sie erfolgte nunmehr über die Alte Dürener Straße in Richtung Walramplatz, wo man gegen 13.20 Uhr eintraf. Die Teilnehmer des Fahrradkorso nahmen im Anschluss an der Kundgebung am Walramplatz teil. Der Fahrradkorso verlief friedlich.

2. Kundgebung/Aufzug

Am Samstag, 08.03.2014 gegen 14.20 Uhr, setzten sich cirka 380 Teilnehmer des Bündnisses STOP Westcastor nach einer Auftaktkundgebung auf dem Walramplatz in Jülich über innerstädtische Straßen in Richtung Schlossplatz in Bewegung. Hier trafen die Teilnehmer gegen 15.05 Uhr ein. Es folgte die Abschlusskundgebung mit weiteren Redebeiträgen, die gegen 16.30 Uhr endete. Insgesamt verlief die gesamte Veranstaltung mit geschätzten 400 Teilnehmern störungsfrei.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: