Polizei Düren

POL-DN: Plötzlicher Fahrstreifenwechsel löste Unfall aus

Düren (ots) - Am Mittwochvormittag ereignete sich im Stadtteil Birkesdorf ein Verkehrsunfall, bei dem sich der 45 Jahre alte Unfallverursacher aus dem Stadtgebiet leichte Verletzungen zuzog.

Nach dem Ergebnis der Unfallaufnahme befuhr der 45-Jährige mit seinem Wagen die Zollhausstraße in Richtung stadtauswärts und ordnete sich in Höhe der Kreuzung mit der Hovener Straße hinter einem Krankentransportwagen zunächst auf der dortigen Linksabbiegespur ein. Da der Mann sich dann aber entschloss, auf die Geradeausspur zu wechseln, um über die Nordstraße weiter zu fahren, übersah er das Auto eines 52 Jahre alten Mannes aus Kreuzau, der mit seinem Pkw ebenfalls auf der Zollhausstraße unterwegs war und auch geradeaus in die Nordstraße fahren wollte.

Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von etwa 3500 Euro. Das Auto des Unfallverursachers wurde dabei auch noch gegen den KTW geschoben. Er zog sich leichte Schmerzen im Oberkörper zu.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: